Veränderungsmanagement

In dynamischen Märkten sind Wandel und Innovation unternehmerische Notwendigkeiten. Dies verlangt nach einer zukunftsweisenden Strategie und der Entschlossenheit zur Zielerreichung. Ab dann wird das Tempo zur eigentlichen Kunst im Veränderungsprozess. Denn Organisationen und Menschen folgen nicht nur den rationalen Gesetzen des Marktes, sondern auch der Logik sozialer Systeme. Diese bewegen sich oft – aber nicht zwangsläufig – im Einklang mit den ökonomischen Notwendigkeiten. Der Motor der Veränderung läuft dann mit angezogener Handbremse.

Das chubus Change Management ist die Kunst, diese Kräfte zu Förderern des Wandels zu machen.